Magnesium in H20-Dampf
"

Versuch 7

  - Magnesiumband in Wasserdampf -                                                                                               

   SchülerversuchBei der Arbeit Schutzbrille tragen!Leichtentzündlich

 

Hinweise: Magnesiumband verbrennt mit einer Temperatur von bis zu 3000 Grad. Diese Reaktion ist exotherm und extrem hell. Ein direktes Schauen in die Flamme kann zu Augenschäden führen. Falls der Versuch vor Publikum gezeigt wird, sind diese darauf hinzuweisen.

                                                                                                 

                                                                                         Chemikalie                 Gefahren              R/S-Sätze

                                                                              

Magnesiumband                                                   R: 15, S: 1/2, 7/8, 43

                                                                                                                     Wasser

                 

 

Materialien: Bunsenbrenner / Campingkocher, Tiegelzange, Erlenmeyerkolben weithals

 

 

Durchführung: Man füllt einen Erlenmeyerkolben ca. halb voll mit Wasser. Man erhitzt das Wasser auf einem Campingkocher, bis es kocht. Alternativ kann man es auch mit einem Propangasbrenner und einem Drahtnetz durchführen. Dann zündet man einen Glimmspan an und hält ihn über den Wasserdampf. Er geht aus. Nun hält man ein 7 cm. langes Magnesiumband über den Wasserdampf im Kolben. Wichtig ist dass, das Magnesiumband das Glas nicht berührt.

 

Ergebnis: Der Glimmspan geht aus, aber das Magnesiumband brennt heiter weiter. Wie ist das zu erklären? Dem Glimmspan fehlt über dem Erlenmeyerkolben, im Wasserdampf Sauerstoff, den er zum Brennen braucht. Das Magnesiumband brennt nur wegen seiner extrem heißen Temperatur von fast 2900 Grad. Bei der Hitze wird der Wasserdampf sofort wieder in seine Bestandteile (Wasserstoff, Sauerstoff) zerlegt. Der Sauerstoff verbindet sich nun mit dem Magnesium. Es entsteht Magnesiumoxid. Der Wasserstoff verbrennt, und unterhält in diesem Fall auch die Verbrennung.

 

2 H2O + Mg     -> 2H2 + O2 + Mg

2 Mg + O2         ->  2  MgO

2 H2 + O2        -> 2 H2O

                                                                                                                 

Schnappschuss:


ein Bild

 

Video:

Um das Video zu sehen, auf den in der Mitte stehenden Button klicken

 
Facebook Like-Button
 
Werbung
 
"
 
182473 Besucher
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=