Eine Kerze in Wasserstoff
"

Versuch 2 

- Eine Kerze in Wasserstoff -

 

DemonstrationsversuchBei der Arbeit Schutzbrille tragen!HochentzündlichReizendUmweltgefährlich

 

Hinweise: Beim Arbeiten mit Wasserstoff ist Vorsicht geboten. Alle Feuerquellen, (Zigarette, Feuerzeug, Streichhölzer etc.) sind vom Wasserstoff fernzuhalten. Beim Arbeiten mit großen Mengen muss nach dem Versuch gut gelüftet werden, Entzündliche Gase!

 

 

                                                                                              Chemikalie                 Gefahren              R/S-Sätze

 

Salzsäure 15 %                      Reizend                      R: 37, S: 1/2, 26, 45 Zinkgranulat                           Umweltgefährlich                      R: 50/53 S: 43, 46   

                                                                                                                    Materialien: 2 große Reagensgläser (Standzylinder), 1 Stopfen, 1 durchbohrter Stopfen, Pipettenröhrchen, Stativ

Durchführung: Zuerst füllt man ein Reagenzglas mit Zinkspänen. Dann wird Salzsäure (Vorsicht, ätzend) drauf gegossen, ca. halb voll. Im Anschluss daran wird dann der durchbohrte Stopfen, mit dem Pipettenröhrchen (die Verjüngung ist oben) auf das Reagenzglas gesetzt. (Wenn wir den Wasserstoff nicht am Pipettenröhrchen anzünden, ist keine Eisenwolle nötig). Und jetzt füllt man das Reagenzglas, (den Zylinder) ganz voll mit Wasserstoff. Bei 15 % Salzsäure kann das schon etwas dauern. Wenn der Zylinder / das Reagenzglas, ganz voll ist wird er / es mit einem Stopfen verschlossen. Das Reagenzglas wird mit der Öffnung nach unten in das Stativ eingespannt. Nun entzündet man eine Kerze, die man an einem kleinen (Bambus etc.) Stock befestigt hat. Jetzt wird der Stopfen aus dem Reagenzglas gelöst. Man geht langsam vor die Öffnung des Reagenzglases. Ein leiser (manchmal auch etwas lauter, je nachdem welche Zylindergröße man verwendet) Knall ist zu hören. Nun dringt man ca. 4 cm mit der Kerze in den Zylinder ein. Die Kerze geht aus. Wenn man sie wieder rauszieht brennt sie wieder.

 

Ergebnis: Wasserstoff unterhält keine Verbrennungen. Wasserstoff ist zwar brennbar, reagiert dabei aber mit Sauerstoff. Im Wasserstoff ist kein Sauerstoff enthalten, den die Kerze aber benötigt. Beim herausziehen aus dem Reagenzglas/Zylinder entzündet sich die Kerze wieder. Bei dem oben beschriebenen Knall, hat die Kerze den Wasserstoff entzündet. Der reagiert nun langsam mit dem Sauerstoff aus der Luft. Diese Verbrennungsflamme ist kaum, (so gut wie gar nicht) zu erkennen. Zieht man die Kerze aus dem Wasserstoff, so entzündet diese Flamme die Kerze wieder.

 

 

 

 

Schnappschuss:


ein Bild

 


Video:

Um das Video zu sehen, auf den in der Mitte stehenden Button klicken


 
Facebook Like-Button
 
Werbung
 
"
 
180339 Besucher
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=